Die österreichische Rapier Meisterschaft 2021

Die österreichische Meisterschaft – Rapier 2021

Der Verein Klingenspiel richtete dieses Jahr die österreichische Meisterschaft im Rapierfechten aus. Der Event war auch geplant um nach einer langen Corona Pause ein kräftiges Lebenszeichen für das historische Fechten in Österreich zu geben.

15 Fechterinnen und Fechter aus Österreich und auch aus Tschechien traten an. Nach 38 Gefechten stand der Sieger und gleichzeitig der österreichische Meister fest.

Florian Fortner von Klingenspiel holte sich den Titel.

Zur Anwendung kam das neue Regelwerk des ÖFHF (www.historischesfechten.at). Die Fechter wurden in 3 Pools a 5 Fechter geteilt. Die Gefechte wurden ohne Zeitlimit auf 7 Punkte bei gewichteten Trefferzonen gefochten. Aus diesen Gefechten wurde der Quotient aus gesetzten Treffern und erhaltenen Treffern gerechnet und die Ergebnisse addiert. Die Fechter mit höchsten 8 Ergebnissen kamen in die Eliminationsrunde und traten dort gegeneinander an.

Anzahl und Art der Verletzungen im Turnier: keine
Anzahl der Gefechte pro Fechter: mindestens 4 in Pool Runde & Elimination / gesamt 38 Gefechte
Anzahl der gelben, roten und schwarzen Karten: 2 gelbe & 2 rote Karten
Anzahl der gegebene Doppeltreffer: 6 Stück
Besondere Vorkommnisse: keine

Hier die Ergebnisse:

Florian Fortner
Jindrich Pekarek
Karl Rapp
Constantin Speitel
Tomas Petryl
Simon Hotinceanu
Christian Leeb
Stefan Feichtinger
Julian Schrattenecker
Milan Davis
Klaus Brandfellner
Vaclav Pekarek
Luisa Conrady
Gerold Halmetschlager
Nina Ortmayer

Klingenspiel
Paridon – KEBU
Klingenspiel
Indes Salzburg
Paridon – KEBU
Indes Salzburg
Fior dela spada
Klingenspiel
Klingenspiel
Paridon – KEBU
UHF St Pölten
Paridon – KEBU
Indes Salzburg
Fior dela spada
Klingenspiel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15

Danke an die Kampfleiter Eszter Nemeth, Julia Plöderl und Daniel Lannert, die Helfer von Klingenspiel Simone Mumm, Gregor Schwarzott und Jochen Baaz, sowie für die gute Zusammenarbeit mit Fior della Spada – speziell Christian Leeb & Elisabeth Orion. Danke auch an die Firma PBT die uns mit einem Gutschein für den Sieger unterstützt hat.